Granit - flora Grabmale

Granit

Die hohe Verwitterungsbeständigkeit von Granit ist ein Grund für die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten dieses besonderen Natursteins. In der Kunst und bei Grabmalen gilt Granit als begehrtes Bildhauermaterial. Granit entsteht in der Erdkruste (Plutonit) und findet sich weltweit auf allen Kontinenten. Die heiße Magma erkaltet und schließt Feldspate und Glimmerminerale ein. Daher auch der Name: Körniger Stein. Die Mineraleinschlüsse sorgen für die unverwechselbare Struktur des Materials. Granite sind helle Steine mit farbigen Variationen. Sogenannter schwarzer Granit ist im Ursprung gar kein Granit, der Einfachheit halber und wegen der vergleichbaren Materialfestigkeit und -wirkung werden allerdings oft auch Diabas, Migmatit oder Hornfels schwarzer Granit genannt. Entscheidend für die Verwendung als Grabmal sind die Witterungsbeständigkeit und die Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Einwirkungen.